N wie Nagelpilz

Der Nagelpilz kann sowohl die Fuß- als auch die Fingernägel betreffen. Meist wird er von Fadenpilzen verursacht. Der Nagelpilz befällt ausschließlich die oberste verhornte Hautschicht. Besonders feuchte, warme Hautbezirke wie die Zehenzwischenräume sind infektionsgefährdet. Durch kleine Verletzungen der Fuß- oder Fingernägel können sich die Fadenpilze aber auch in der Nagelplatte beziehungsweise dem Nagelbett ausbreiten.

Wird der befallene Nagel nicht richtig behandelt, besteht die Gefahr, dass der Pilz ihn komplett zerstört und zudem die benachbarten Nägel befällt. Typische Anzeichen für Nagelpilz sind dicke, verfärbte und unschön aussehende Finger- oder Zehennägel. Als Therapie stehen spezielle Nagellacke und Antipilzmittel zur Verfügung.

© PantherMedia / Smeilov
Frankfurter Neue Presse

Dieser Beitrag wurde von unserem Medienpartner Frankfurter Neue Presse zur Verfügung gestellt. Der Beitrag erschien zum ersten Mal in der Beilage “gesund leben”.